Wenn Sie sich auf dieser Seite über die AfD in Frankenthal informieren wollen, geschieht das sicher, weil Sie sich genau wie wir Sorgen um unser Land, um unsere Zukunft machen. Eine verantwortungslose Politik verschleudert alles, was wir Bürger und Steuerzahler mit Fleiß und Sparsamkeit hart erarbeitet haben: Sie bricht geltendes Recht, plündert unsere sozialen Systeme, schützt uns Bürger nicht mehr und häuft immer neue Schulden in Milliardenhöhe zu Lasten unserer Kinder und Enkel an.

Damit ist kurz beschrieben, was uns hier in Frankenthal seit Gründung der der Partei “Alternative für Deutschland” (AfD) zusammengeführt hat und was wir ändern wollen und müssen. Unsere Gruppe aus Mitgliedern, Sympathisanten und Förderern der AfD setzt sich im Wesentlichen aus Bürgern Frankenthals sowie dessen Vororten Flomersheim, Mörsch, Eppstein und Studernheim zusammen, jedoch freut es uns besonders, dass uns auch viele Bürger und Mitglieder von außerhalb unterstützen.

Bereits vor der Gründung eines eigenen Kreisverbandes in Frankenthal haben wir monatlich zu einem Bürgerstammtisch bzw. Diskussionsabend in Frankenthal eingeladen, bei dem neben aktuellen politischen Themen auch organisatorische Fragen diskutiert wurden. Überdies haben wir bereits zuvor den Landesverband Rheinland-Pfalz sowie den Bundesverband bei dessen politischer Arbeit und im Wahlkampf zu den Landtagswahlen und Bundestagswahlen vor Ort unterstützt, ehe wir am 25. Januar 2019 endlich ein eigenen Kreisverband der AfD in Frankenthal gründen konnten.

Am 26. Mai 2019 stellte sich unser noch junger Kreisverband dann auch der Stadtratswahl und konnte mit 14,5% der Listenstimmen letztlich vier Stadträte (9,4% des Gesamtstimmen) in den Stadtrat entsenden, um dort eine eigene Fraktion zu bilden.

Sollten Sie Interesse daran haben, an einem unserer Diskussionsabende unverbindlich teilzunehmen, um nicht nur unserer Diskussion zu folgen oder mitzudiskutieren, sondern um sich vielmehr auch ein eigenes Bild von unserem Wirken sowie der AfD zu machen, so sind Sie herzlich hierzu eingeladen. Um hierbei besser planen zu können, wären wir für eine vorherige Anmeldung über das Kontaktformular dankbar. Wir können Ihnen schon jetzt versprechen, dass Sie im Rahmen unserer Diskussionsabende einen Eindruck gewinnen werden, der von den diffamierenden, in den Medien verbreiteten Klischees erheblich abweicht.